• Autowerkstatt Dresden-Boxdorf Maudrich
  • Autowerkstatt Dresden-Boxdorf Maudrich

Urlaubszeit – Abschleppzeit? Auto abschleppen, wie…

Auto abschleppen wieGeschafft! Von den Souvenirs aus dem Urlaub für Freunde und dem Bild von der malerischen Kulisse Rügens für die Schwiegereltern haben Sie an alles gedacht. Einer entspannten Rückreise steht nun scheinbar nichts im Weg. Würde da nicht das eigene Auto auf der Strecke liegen bleiben. Damit diesem Ärgernis nicht auch noch ein Auffahrunfall folgt, gibt es einiges beim Abschleppen eines Autos zu beachten.

Auto abschleppen – wie das sicher und frustfrei abläuft, verraten Ihnen unsere 6 praktischen und schnellen Tricks vom Profi:

1. Sehen und gesehen werden – Das ist hier Programm

Achten Sie immer darauf, dass die Warnblinkanlage Ihres und des abschleppenden Autos funktionstüchtig und an ist. Nur wer von anderen Autofahrern gesehen wird kann zusätzlichen Schaden vermeiden. Das gilt zu jeder Dämmerungs-und Jahreszeit. Schließlich interessiert auch Ihre Versicherung, ob die Warnblinkanlage im Falle eines Auffahrunfalls einsatzfähig war. Lassen Sie diese Kleinigkeit bitte nicht über Unsummen entscheiden.

2. Zum (Ab-)schleppen braucht man Schleppen

Ihr Auto sollte wenigstens so schwer sein, wie das Fahrzeug, das Ihres abschleppt. Dabei gilt: Abschleppseil (ebenfalls: Abschleppstange) sollten für das Gewicht des abzuschleppenden Fahrzeugs geeignet und genehmigt sein. Entsprechende Informationen zur Belastbarkeit und entsprechende Handhabungen sind an Abschleppseil und -stange vorzufinden. Reißt das Seil auf einer vielbefahrenen Strecke, kommt es zu schlimmen Unfällen- die vermieden werden können.

3. Eine feste Verankerung ist die halbe Miete

Das Abschleppseil oder die -stange wird entweder an der Anhängerkupplung oder den Abschleppösen verankert. Dies ist im vorderen oder hinteren Teil der Stoßstange möglich.

Spannen Sie einmal das Seil zur Überprüfung bevor Sie losfahren. Lassen sich keine Mängel aufweisen, ist es nun auch bereit das Gewicht des abzuschleppenden Fahrzeugs zu ziehen.

4. Das sind ja rote Aussichten

Damit andere Verkehrsteilnehmer Sie frühzeitig erkennen, ist es angebracht ein rotes Tuch oder eine rote Fahne im mittleren Bereich des Seils anzubringen. Beachten Sie bitte auch, dass dies zur Standartausrüstung in jedes Fahrzeug gehört.

5. Eine gespannte Angelegenheit

Damit durchhängende Seile nicht einen Verzug des Abschleppprozesses bedeuten, ist es wichtig, dass das Abschleppseil ständig angespannt ist.

6. In der Behutsamkeit liegt die Kraft

Achten Sie stets auf eine umsichtige Fahrweise! Ein voraussichtiges Anfahren ist ebenso ratsam, wie vorausschauendes und vorsichtiges Bremsen im Kurvenbereich. Ein plötzliches Reißen des Seils bedeutet nicht nur für Sie, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer eine Gefahr.

Worauf Sie unbedingt achten sollten:

  • Ist der Motor nicht einsatzbereit, hat das auch Auswirkungen auf die Lenkfähigkeit, Kupplungsschwergängiger, sowie die Bremskraft
  • Achten Sie darauf, dass die Zündung im abzuschleppenden Fahrzeug an bleibt, um ein Einrasten des Lenkradschlosses zu vermeiden
  • Nehmen Sie den Gang bitte heraus!
  • Besonderheit bei Automatikfahrzeugen: Höchstens mit niedriger Geschwindigkeit auf kurzen Strecken können Fahrzeuge mit Automatikgetriebe abgeschleppt werden

Gern beseitigen wir für Sie Ihre Unfallschäden und reparieren Ihr defektes Auto. Mehr Informationen >>